Blonde Haare schnell und einfach abmattieren

Blonde Haare schnell und einfach abmattieren

Werbung – Affiliate Links* | Was kann man tun, wenn schon kurz nach dem Friseurbesuch der Gelbstich zum Vorschein kommt? Seit gut 3 Jahren lasse ich meine Haare professionell bei J.7 München blondieren und mir persönlich ist es sehr wichtig, dass die Haare nach dem Färben aschig und ohne einen Gelbstich im Licht erstrahlen. Heute verrate ich euch meine Tipps und Lieblingsprodukte zum Abmattieren eines Gelbstiches im Haar.

Die richtige Silberpflege für die Haare

Das richtige Silbershampoo ist das A und O, um langfristig den Gelbstich in den Haaren zu bekämpfen. Jedoch sollte man bei der Wahl der Produkte aufpassen und darauf achten, dass diese hochwertig sind und pflegende Inhaltsstoffe enthalten. Viele Silberprodukte trocknen nämlich die Haare extrem aus und können diese im schlimmstenfalls dauerhaft schädigen.

Kérastase BLOND ABSOLU

Nachdem ich schon gefühlt 20 verschiedene Silbershampoos ausprobiert habe, kann ich euch die Kérastase BLOND ABSOLU Linie vom ganzen Herzen empfehlen. Das Shampoo aus der Linie trocknet die Haare nicht aus und sorgt dafür, dass die Haare nach der Anwendung aschig erscheinen. Ich lasse das Shampoo ca. 5 Minuten einwirken, wenn ich komplett weiße Highlights erzielen möchte. Damit die Haare schön weich werden, verwende ich anschließend die dazugehörige Kur. Natürlich könnt ihr auch stattdessen jede andere reinhaltige Spülung oder Kur verwenden. Bei Kérastase gibt es übrigens auch einen passenden Hitzeschutz für blondiertes Haar.

Wunderdrops für die Tasche

Ein weiteres Must-Have sind diese Silver Drops von Urban Alchemy. Die Tropfen sind besonders für Reisen praktisch, da ihr euch spart zwei verschiedene Shampoos mitnehmen zu müssen. Je nach gewünschten Effekt könnt ihr die Tropfen mit eurem Lieblingsshampoo oder Kur vermischen. Diese Tropfen sind stark pigmentiert, aber durch die integrierte Pipette sehr einfach zu dosieren. So könnt ihr das gewünschte Ergebnis selbst festlegen. Zu einem beliebigen Shampoo gebe in der Regel 5-7 Tropfen hinzu und vermische diese in einer kleinen Schlüssel oder Becher. Zur einer beliebigen Kur gebe ich um die 3-4 Tropfen hinzu und lasse diese länger einwirken.

Parabenfreie und vegane Alternative: Maria Nila

Wer auf der Suche nach einer veganen Pflege ist, der sollte sich die Maria Nila Sheer Linie genauer ansehen. Die Produkte sind Sulfat- und Parabenfrei und sorgen trotzdem für ein tolles Ergebnis. Die Haare werden gut gepflegt und die Haarfarbe wirkt nach der Anwendung wieder frisch. Ich persönlich finde, dass das Ergebnis nicht so lange erhalten bleibt wie jetzt z.B. mit den Produkten von Kérastase. Trotzdem ist es eine tolle Alternative! 🙂

Alle diese Produkten wurden mir von meinem Friseur Carlos empfohlen und werden auch im J.7 Salon in München bei den Kunden angewendet und verkauft. Kauft am besten eure Produkte bei einem Friseurbedarf oder euren Friseur und lasst euch direkt die richtige Anwendung erklären. 😉

Haare richtig abmattieren

Kauft am besten eure Produkte bei einem Friseurbedarf oder euren Friseur. Bei der Anwendung solltet ihr darauf achten die Produkte nicht zu lange im Haar zu lassen! Natürlich sorgt eine lange Einwirkungszeit für ein intensiveres Ergebnis, bedenkt aber jedoch, dass dadurch auch die Haare entsprechend strapaziert werden und diese trotz guter Pflege austrocknen und abbrechen können. Nach der Anwendung solltet ihr eure Hände gründlich waschen oder gleich zu Handschuhen greifen, sonst verfärben sich eure Hände. Unter anderem können die Produkte auf Kleidung und Handtücher abfärben, deswegen solltet ihr lieber die Haare in der Wanne/Dusche abmattieren. Silberplege sollte bestenfalls einmal wöchentlich verwendet werden, um blonde Haare langfristig aschig halten zu können.

Damit die Haare nicht unnötig belastet werden, empfehle ich euch nach der Benutzung vom Silbershampoo eine Kur OHNE weitere silberne Partikel zu benutzen. Alternativ könnt ihr auch euer normales Shampoo zum Waschen benutzen und anschließend eine Silberhaarkur verwenden.

Falls eure Haare plötzlich zu hell und weiß werden (kommt bei längeren Einwirkungszeiten häufiger vor), solltet ihr die nächsten Male auf die Produkte verzichten. Ihr braucht euch aber keine Sorge machen, denn die silbernen Partikel waschen sich relativ schnell wieder aus und die Haare werden durch UV-Strahlung und anderen Umwelteinflüssen wieder „gelb“.

Glossing – die Profilösung

Wenn der Gelbstich zu extrem ist und die Pflege nicht wirkt, kommt ihr leider um einen Friseurbesuch nicht rum. In diesem Fall ist es nicht zwingend notwendig die Haare zu blondieren, denn oftmals reicht auch eine professionelle Abmattierung, das sogenannte Glossing, aus. Bitte macht daheim keine Selbstversuche mit solchen Tönungen und lasst bei euren Haaren lieber einen Profi ran. 😉 In der Regel macht jeder erfahrene Friseur nach einer Blondierung ein zusätzliches Glossing für die Haare. Auch bei mir wird nach jeder Blondierung ein Glossing gemacht, damit ich lange Freude an meiner neuen Farbe habe. Mehr zum Thema Haare blondieren erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Auf dem Bild seht ihr mein Ergebnis nach 4 (!) Monaten trotz intensiver Sonneneinstrahlung und Salzwasser. Durch das Glossing und meine regelmäßigen Anwendungen von Silberprodukten habe ich mittlerweile gar keinen Gelbstich mehr. Krass oder? Langsam wird es aber wieder Zeit für einen Friseurbesuch. Schade, dass man den Haaransatz nicht mit Produkten heller machen kann. 😀 Ich hoffe, die Tipps helfen euch weiter und falls ihr noch weitere Tricks habt, dann lasst sie mich gerne in den Kommentaren wissen.

* Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate Links. Durch einen Kauf oder Klick unterstütz ihr meine Arbeit. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.