Gibt es noch den perfekten Instagram Feed?

Gibt es noch den perfekten Instagram Feed?

hallo meine lieben fertig
Instagram ist für mich schon längst keine soziale Plattform mehr, wo man spontan einen Schnappschuss hochlädt. Hashtags wie #ootd #dotd taggen meistens Bilder von Sachen und Outfits, die bereits vor Tagen oder sogar schon Wochen geshootet worden sind. Der Feed wird heutzutage ausführlichst vorgeplant und farblich aufeinander abgestimmt. Aber für was? Viele Blogger und Instagramer versuchen den perfekten Feed zu kreieren, um damit möglichst viele Follower zu binden. Schließlich muss ein Account auch einen neuen Fan optisch sofort ins Auge springen.

Wie schaut der perfekte Feed aus?

Es ist nichts unbekanntes, dass man eher hellen, cleanen und perfekten Accounts folgen würde als dem Gegenteil. Jemand der unterschiedliche oder gar keine Filter benutzt und seine Bilder nicht mit der Spiegelreflexkamera schießt, hat angeblich heutzutage keine Chance mehr zwischen den ganzen anderen Feeds. Aber muss wirklich alles perfekt sein? Diese Frage beschäftigt mich schon seit einigen Wochen. Auch mein Feed wurde bisher ausführlichst geplant und vorbereitet. Es hat mich Wahnsinnig gemacht, wenn ein Bild farblich vielleicht nicht ganz perfekt reingepasst hat oder mein nächstes Bild schon wieder ein Spiegelselfie wurde – langweilig. Alles nochmal umplanen… Das Bild wird nicht gepostet!

Wie viele Fotos habe ich schlussendlich doch nicht gepostet, weil sie angeblich nicht gut genug waren? Wie oft ist mir die Lust vergangen ein Bild zu posten, weil es vielleicht nicht mehr ganz aktuell war? War dieser Stress für ein Bild wirklich das alles Wert?

Ich würde Jaein sagen! Ein guter Account braucht für mich Wiedererkennungswert. Was bringt es einen Account, der tausend Anderen gleicht, aufzubauen? Klar man kriegt durch konkrete Planung eher neue Follower, aber man selber wird auf Dauer nicht glücklich damit. Ich zu mindestens nicht. Entweder mögen die Leute meine Bilder oder nicht. So bald der Feed trotzdem noch clean und einen eigenen Stil beibehält, braucht man sich keine Sorgen um seine Instagramkarriere zu machen. Schließlich wollen doch die Leute auch authentische und spontane Bilder sehen oder?
Instagram Fleurrly Ripped Jeans Gibt es noch den perfekten Feed

Einzigartiger Content ist die Lösung!

Ich finde, dass Accounts einen Menschen wiederspiegeln sollten. Einzigartigen Content ist es heutzutage nicht mehr leicht zu kreieren, aber alleine das Posten unperfekter Bilder macht einen Account beziehungsweise die Person dahinter einzigartig.
Seitdem ich wieder  meine Bilder nach Lust und Laune hochlade, bin ich so zufrieden mit meinem eigenen Feed wie noch nie! Ich schaue zwar immer noch davor, ob das Bild vom Filter und Farbton her einigermaßen zu den Anderen passt, aber danach kann ich es direkt seelenruhig posten. Der Druck vom perfekten Instagramaccount ist weg und ich selber poste wieder mit Freude. 🙂

Damit meine Bilder einheitlich werden, benutze ich übrigens immer zum Schluss den Instagramfilter „Ludwig“. Der Filter hat es mir nämlich echt angetan – extra Bräune und hellerer Hintergrund damit vorprogrammiert.  Wenn euch die komplette Bearbeitung meiner Bilder interessiert, kann ich mal einen ausführlichen Blogpost für euch darüber schreiben.

Wie steht ihr zu Instagram und den ganzen perfekten Accounts und Feeds? Achtet ihr sehr darauf, was und wie ihr was postet? Ich wünsche euch ein schönen Sonntag! Morgen schreibe ich meine erste Prüfung also drückt mit die Daumen! In weniger als zwei Wochen ist der Spuck dann für dieses Semester zum Glück um. 🙂

fertig liebe gruesse