Marsa Alam Travel Guide

Marsa Alam Travel Guide

Werbung wegen Nennung | Bevor es für mich am Wochenende nach Portugal (genauer genommen nach Porto) verschlägt, habe ich heute für euch einen Travel Guide über unsere letzte Reise nach Marsa Alam vorbereitet. Heute erzähle ich euch etwas über unsere gebuchte Reise und das Reiseziel an sich. Dieser Beitrag ist nicht gesponsert und eine persönliche Empfehlung.

Das Reiseziel Marsa Alam

Für uns stand es von Anfang an fest, dass wir im Sommer nach Ägypten fliegen werden. Da wir zeitlich relativ flexibel waren, konnten wir auf diversen Urlaubsportale nach den besten Deals Ausschau halten und sind per Zufall auf den Urlaubsort Marsa Alam und das Hotel Port Ghalib Resort gestoßen und haben uns aufgrund der guten Hotelbewertungen und des Strandes gegen die Urlaubsorte Hurghada und Sharm El Sheikh entschieden. Bezüglich der Reisesicherheit haben wir uns vorab beim Auswärtigem Amt informiert. Das solltet ihr grundsätzlich immer vor eurer Urlaubsplanung abchecken und entscheiden, ob die Reise für euch in Frage kommt. Geflogen sind wir schlussendlich in der letzten Juli Woche direkt von München aus. Die Flugdauer beträgt ca. 4 1/2 Stunden und während der Sommerzeit gibt es keine Zeitverschiebung in Marsa Alam. Das Wetter spricht für sich: Mit gerade Mal 2 Regentage im Jahr und einer Durchschnittstemperatur von 28 Grad zwischen Frühling und Herbst kommt jeder auf seine Kosten. Bei uns hatte es die ganze Woche um die 38 Grad und es gab keine einzige Wolke in Sicht.

Port Ghalib Resort

Gebucht haben wir das Port Ghabil**** Resort, welches in einem Zusammenschluss mit 2 weiteren Hotelanlagen (Siva Port Ghalib und The Palace Port Ghalib) bestand, über Holidaycheck und die Pauschalreise wurde von ETI veranstaltet. Das Hotel ist vom Flughafen ca. 10 Minuten mit dem Transferbus entfernt und besitzt einen eigenen Strandabschnitt mit einem wunderschönen Hausriff. Wir haben vor Ort ein kostenloses Zimmerupgrade bekommen und waren mehr als zufrieden mit der Lage und der Sicht auf den Pool und das Meer zugleich. Das Essen war für All-inklusive okay – halt nichts Besonderes. Es gab jeden Tag verschiedene Mottos und neue Gerichte, wobei wir auch häufig zu Pizza und Pasta gegriffen haben. Alkoholische Getränke waren im all-inklusive Angebot begrenzt enthalten. Internationale Cocktails wie Mojito und co. mussten extra bezahlt werden. Das Hotel war sehr sauber, das Personal sehr zuvorkommend und es gab kostenlose Sportaktivitäten und ein abwechslungsreiches Abendprogramm. Die Poolanlage war besonders schön: Es gab ein Salzwasserpool, einen normalen Pool, einen Wildriver-Pool und mehrere Wasserrutschen. Für eine Woche chillen und „nichts tun“ hat das Hotel in unseren Augen völlig ausgereicht und uns sehr gefallen.

Unternehmungen in Port Ghalib (Marsa Alam)

Kurz vorab: Marsa Alam ist eigentlich ein kleines Fischerdorf 70 km weit vom Flughafen entfernt. Die Küste bis zum Ort gehört zur Marsa Alam und besteht hauptsächlich aus Hotelanlagen. So gesehen waren wir nicht direkt im Ort, sondern in der Bucht Port Ghalib. Am Hafen konnte man spazieren gehen und abends haben verschiedene Händler im Hotel und außerhalb der Anlage ihre Stände aufgemacht. Zum Schnorcheln eignet sich die Bucht perfekt und wir konnten bei unserem Hotel durch einen Steg direkt in die bunte Unterwasserwelt eintauchen. Der einzige Nachteil am Strand ist, dass ohne Badeschuhe ein Einstieg ins Wasser fast unmöglich ist. Die Gefahr, sich an den Korallen zu schneiden, ist sehr groß. Wir haben aus diesem Grund auch viel Zeit am Pool verbracht und im Meer waren wir dann nur zum Schnorcheln drinnen. Die Wassertemperatur betrug ca. 32 Grad.

Marsa Alam ist bekannt für die im Roten Meer lebenden Dugongs (Seekuh) und Meeresschildkröten. Mit ganz viel Glück kann man auch eine Schildkröte beim Schnorcheln am Hotel antreffen – ich hatte das große Glück 😀. Wir haben in der Woche einen Meeresausflug im Hotel über unseren Reiseveranstalter gebucht. Wir haben die „blaue Fahrt“, bei dem man zu 80 % Wahrscheinlichkeit eine Seekuh und zu 99 % Meeresschildkröten antrifft, gebucht. Mit ganz ganz viel Glück sieht man auch ab und zu Delfine. Wir hatten an dem Tag definitiv Glück und haben alle 3 Tierarten in der natürlichen Lebensweise antreffen und mit ihnen schnorcheln können. Das war definitiv einer der schönsten Tage in meinem Leben. Die Bilder von meiner GoPro sprechen denke ich für sich. 🙂 Ein Wasserausflug lohnt sich definitiv, wenn man in Ägypten ist. Die Guides kennen die besten Schnorchel- und Tauchspots zu denen ihr ohne Boot keinen Zugang erlangt. Bucht keine günstigen Touren über Fremdanbieter oder außerhalb des Hotels – es besteht keine Garantie, dass ihr in Ruhe und in einer kleinen Runde den Ausflug machen könnt. Wir haben diese überfüllten Boote gesehen und das sah nach wenig Spaß für die Menschen und auch Tiere aus!

Kosten

Pro Person haben wir für 1 Woche all-inklusive Verpflegung 411 € gezahlt, was in der Reisezeit Juli wirklich günstig ist. An zusätzlichen Kosten ist ein Einreisevisum am Flughafen (25 $) pro Person und kleinere Trinkgelder angefallen. Zusätzliche Kosten für Essen und Trinken hatten wir nicht. Bei Holidaycheck kriegt ihr übrigens ab einem bestimmten Buchungswert nach eurer Reise Geld zurück überwiesen. Wir haben zusammen 50 Euro erstattet gekriegt, sodass das Visum dadurch „bezahlt“ worden ist.

Für die Unternehmung haben wir inklusive Trinkgelder für die Crew ca. 50 € pro Person gezahlt. Für den Preis war der Service, Essen am Board und der Ausflug an sich mehr als gerechtfertigt. 10 € haben wir noch für den Eintritt für die Beachparty im Hotel gezahlt. In dem Preis waren alle internationalen Cocktails enthalten. Sonst haben wir Geld für kleinere Souvenirs und Internet ausgegeben – das W-Lan in der Hotellobby hätte Nachhinein auch ausgereicht. Mein Verlobter war auch im Hotel für ca. 20 € beim Friseur. 😀

Im Großen und Ganzen können wir das Reiseziel für einen entspannten Kurzurlaub sehr empfehlen. Ich hoffe, dass der kleine Travel Guide euch bei eurer Reiseplanung hilft und ich bin gespannt, wohin es für uns nächstes Jahr verschlägt. War ihr schon mal in Ägypten und wenn ja, wie hat es euch dort gefallen?

https://www.instagram.com/p/B0wDgj_HFqF/