Heute gibt einen etwas anderen Rückblick, und zwar geht es heute insbesondere, um die Press Days für die diesjährige Herbst-/ Winterkollektion. In meinem letzten (und ersten) Life Update habe ich bereits angekündigt, dass für die nächste Zeit einige Blogger Events und Press Days anstehen. Letzte Woche war ich täglich unterwegs und kann ich euch heute schon einige Highlights für die kommende Saison verraten. 🙂

Meine Highlights der Press Days FW17/18

Drei volle Tage haben Josi und ich damit verbracht von einem zum nächsten Press Day zu flitzen und das quer durch München! Am letzten Abend, wo wir uns endlich drauf freuten, in Ruhe heimzukommen, war natürlich die ganze S-Bahn Stammstrecke gesperrt. Ihr könnt euch vorstellen, wie angenehm es war mit gefühlten 100 Goodiebags in den Armen sich in einen überfüllten Zug zu quetschen… Aber zurück zum Anfang: Wir starteten am Dienstag um 9 Uhr früh und besuchten einige tolle Press Days. Mein persönliches Highlight der Woche war unter anderem der NWC Press Day, welcher im Skyloft Studio stattfand. Neben leckeren Häppchen gab es dort auch bloggertaugliche Deko. Wie cool sind bitte diese Einhornluftballons und die Popcorn- und Zuckerwattemaschine?

https://www.instagram.com/p/BTjx2yjFUKe/

Paar weitere schöne Stunden durften mit den anderen Blogger Mädels in der Agentur von PR Parade verbringen. Ich liebe dort die entspannte Atmosphäre und von den italienischen Häppchen brauche ich erst gar nicht anfangen, oder? 😉 Auch die neuen Schuhkollektion von den Marken Peperosa und Philippe Model haben mir dort sehr gut gefallen. Nächste Woche könnt ihr auf meinem Blog dann ein neues Outfit mit einem neuen Paar Sandaletten aus der aktuellen Sommerkollektion von Peperosa begutachten. Eins kann ich euch gleich sagen: Ich liebe diese Schuhe!von links: Jessi von Goldenvibes, Anni von Anni Sophie, Josi von Little Discovery Girl und ich 🙂

Influencer Get Together

Ein weiteres tolles Event war das Influencer Get Togehter, welches der liebe Ravi von Public Images, der selber Blogger und Influencer ist, veranstaltet hat. Ganz neu mit dabei war die italienische Marke Subdued, die vor allem aktuelle Teile für bezahlbare Preise verkauft. Selbst meine kleine Schwester liebt diesen Laden. Nach einer Tanzperformance ist der Moment gekommen: Die Grab and Go Stange wurde eröffnet! Jeder Blogger durfte sich von den anwesenden Marken ein Teil aus der aktuellen Kollektion mitnehmen. Der Raum wurde plötzlich zu einem Schlachtfeld: Wer ergattert das Traumteil schlechthin? Zum Schluss war jeder mit seiner Ausbeute zufrieden und ihr werdet bald auf meinem Blog und Instagramaccount das eine und andere Teil sehen. 🙂

Kommende Trends – kurz und knapp

Eins kann ich euch schon mit voller Freude verraten: Der Herbst wird bunt! Die tristen Herbsttage sind diese Saison hoffentlich vorbei und Farben wie ein knalliges Rot und Senfgelb dürfen auf keinen Fall mehr fehlen! Auch blaues Velvet, besonders auf Stiefeletten und Sneaker, wurde von vielen Marken präsentiert. Im internationalen Bereich waren auch häufiger aufwendige Stickerei großgeschrieben. Ich freue mich schon auf einen blumigen und farbenfrohen Herbst, aber zuerst genießen wir den Sommer!

Was mich geärgert hat

Es gab leider dieses Mal auch einige schlechte Erlebnisse auf den Press Days: Neben einem hochnäsigen Publikum haben wir leider bei manchen Agenturen hart auf hart erlebt, dass wohl mittlerweile nur noch die Reichweite oder Bekanntheit auf Instagram zählt. Man wurde nicht mal von den Agenturen beachtet und zu den einzelnen Marken wurde auch nichts erzählt. Verstehe dann leider überhaupt nicht, wieso man dann auf einige Events eingeladen wird, wenn man anscheinend eh nicht gut genug für deren Kunden ist. Na ja, vielleicht besteht ja so die Hoffnung, dass überhaupt irgendjemand über deren Event berichten wird. Dafür ist leider meine Zeit auch zu wertvoll. 😀

Wie findet ihr meine kleinen Eindrücke von den ganzen Veranstaltungen und freut ihr euch schon auf den Herbst/Winter? Die nächsten Wochen stehen noch vereinzelte Events und zwei tolle Konzerte – Bruno Mars und Shawn Mendes!! – auf den Plan. Ich nehme euch natürlich auf Insta Stories wieder mit. Bis bald!

 

 

Immer wenn ich mit meinen Freunden unterwegs bin und spontan ein Bild machen möchte, kommt darauf die Frage, ob das mir den nicht peinlich ist vor den ganzen anderen Menschen. Manchmal ist mir das völlig egal und manchmal lass ich Shootings einfach schon nach paar Minuten komplett sein.

Bevor ich das Bloggen angefangen habe, war mir das Modeln auf öffentlichen Straßen wirklich ungeheuer. Was denken sich bloß die Leute, wenn ich mitten auf Straße fotografiert werde?? Ganz ehrlich, die meisten Menschen interessiert es überhaupt nicht, was man für einen Zirkus auf der Straße veranstaltet – by the way sehen wir mit unseren tausend Tüten und Taschen wirklich aus wie ein Wanderzirkus. Im besten Fall bemerken sie einen nicht einmal auf der Straße. Ich habe mich früher sehr unsicher gefühlt, sobald ein paar Blicke gefallen sind und so sahen dementsprechend meine Aufnahmen auch aus. Selbstbewusstsein ist das A und O für ein erfolgreiches Shooting. Hört sich anfangs schwerer an, als es wirklich ist. Mein Geheimtipp: Einfach nett lächeln und die Leute ignorieren – was man nicht sieht, stört einen auch nicht.  Falls mal jemand trotzdem länger hinschaut, hilft auch in deren Richtung zu winken und dem Glotzer nett hallo zu sagen. Ihr könnt euch vorstellen, wie unangenehm solch eine Situation für die andere Partei ist. 😉

P1120396

„Hey, darf ich mit aufs Foto??“

Ja, wenn du im Internet veröffentlicht werden willst, kannst du dich gerne darzustellen. Genauso toll finde ich, auf der Straße angehupt zu werden und wenn dann noch als Krönung der Autofahrer mitten auf der Kreuzung stehen bleibt. Neben solchen tagtäglichen Situationen habe ich auch schon einige lustige und auch gleichzeitig komische Shootings erlebt.

P1120431
Hallo, wollen Sie mit aufs Bild?

Einmal habe ich mit meiner Bloggerfreundin Yuliya ein paar Instagramfotos geschossen. Dann kam ein leicht alkoholisierter Mann zu uns und war der Meinung ein Foto von uns machen zu müssen. Nachdem er 20 Minuten uns über seine Jugendfreundin zu gequatscht hat und paar Bilder, die wir eigentlich nicht gebraucht haben, gemacht hat, hat er sich für unsere Ratschläge bedankt, obwohl wir rein gar nichts sinnvolles gesagt haben… Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wie verstört und verwirrt wie auf den Bildern ausgesehen haben.

Letzten Sommer gab es auch noch ein Erlebnis, welches mir bis heute im Kopf geblieben ist, und zwar haben Jessi und ich diesen Look in einer ruhigen Straße mitten in München geshootet und irgendwann kam ein Weinladenbesitzer von der anderen Straßenseite zu uns rüber. Er fragte uns, was wir da treiben und wir sagten, dass wir Fotos für unsere Blogs machen würden. AHA. Nach 15 Minuten kam er mit einer genialen Idee zurück: Wir können ja unauffällig seinen Laden fotografieren und über sein tolles Sortiment berichten. Es hat ein wenig gedauert ihm zu erklären, dass ein Bericht über ein Weinladen nicht wirklich in unsere Themengebiete fallen würde – insbesondere, wenn man nicht mal den Wein davor kosten darf. 😀

Jetzt wisst ihr, wieso unsere Shootings sich manchmal stundenlang ziehen. Mittlerweile denke ich mir in solchen Momenten einfach gar nichts mehr. Hattet ihr schon mal eine unangenehme Situation bei einem Shooting erlebt? Wünsche euch noch einen schönen Abend.

fertig liebe gruesse

P1120312P1120365P1120412

MY OUTFIT DETAILS
Oversized Hoodie – H&M
3/4 Stoffhose  – Colloseum
Ballerinas – H&M
Clutch – Dune
Sonnenbrille – Steve Madden
Creolen – H&M

Photo Credits: Jessica by Goldenvibes

Vielleicht habt ihr schon bemerkt, dass mein Blog seit Kurzem im neuen Design erscheint. Eigentlich war ein neues Makeover von meiner Seite aus gar nicht geplant, aber das Leben hat mir mal wieder einen Strich durch die Rechnung gezogen. Nach meinem erholsamen Osterwochenende bemerkte ich, dass kein einziger Beitrag auf meinem Blog mehr aufrufbar ist! Es war ein Fehler im alten Theme und der bezahlte Support ist leider auch vor paar Wochen abgelaufen. Sofort machte ich mich auf die Suche nach einem schönen Design und mittlerweile bin ich mit dem neuen Look mehr als zufrieden. Wie ich mich kenne, werde ich aber bestimmt noch weiter am Design herumspielen.

Ja, den Stress hätte ich mir eigentlich sparen können, wenn ich die letzten Tage einfach öfters meine Webseite gecheckt hätte, aber Urlaub musste auch mal sein. Die paar Tage, wo hier nichts ging, sind jetzt auch nicht der Weltuntergang. Ich glaube, dass die meisten von euch denken, dass ich eh kein Leben außerhalb des Internets habe. 😀 Aus diesem Anlass wollte ich heute euch ein kurzes Life Update geben. Was steht die nächsten Wochen bei mir so an?

Zwischen Blogger Events und Uni-Wahnsinn

Nachdem die letzten Monate bei mir eher ruhig verlaufen sind, steht wieder ab morgen der alltägliche Press Day Marathon an. Was Press Days genau sind, könnt ihr hier nachlesen. Ich bin auf jeden Fall schon auf die ganzen neuen Kollektionen sehr gespannt. Mein Zeitmanagement ist diesmal hoffentlich gut auf die Termine und meine Vorlesungen abgestimmt. Bald steht auch die geliebte Klausurphase an und meine Lernmotivation ist zwar schon da, aber zeitlich wird es dann bestimmt doch wieder knapp. Wer kennt das nicht? 😀 Neben meinem geliebten Hobby, dem Bloggen, muss ich außerdem wieder die „Schulbank“ drücken: Ich mache gerade meinen Führerschein. Ihr solltet die nächste Zeit die Straßen eher meiden. Dann ist hier noch die große Sache mit dem Sport… Also von mir aus könnte müsste so ein Tag länger als 24 Stunden haben.

Ich will hier auch gar nicht vollheulen, denn ich freue mich über den positiven Stress. Klar ist man nach einer Woche ohne Verschnaufpause total kaputt, aber am Ende der Woche zu wissen, dass man so viel erreicht hat, macht einen auch gleichzeitig glücklich. 🙂

Zu den Press Days nehme ich euch natürlich wie immer auf Instagram Stories mit! Meinen Instagramaccount @fleurrly findet ihr hier. Wie findet ihr Life Updates und mein neues Theme bis jetzt? Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

MY OUTFIT DETAILS
Ironic Pullover – Mango
Lederleggings  – Sassyclassy*
Babouches – Mango
Creolen – H&M

Photo Credits: Jessica by Goldenvibes

*Dieses Produkt wurde mir zur freien Verfügung gestellt.

Wie ihr mich wahrscheinlich schon gut kennt, wisst ihr bereits, dass ich auf blöde Anmerkungen über das Bloggen gerne öffentlich eingehe. Wieso sollte ich hier auch immer nur über die positiven Dinge am Bloggerdasein berichten? Letztes Wochenende habe ich zufällig auf Facebook in einer Blogger-Gruppe einen kurzen Post gelesen: „Findet ihr Fashion Blogs auch so unnötig?? Die bieten überhaupt keinen Mehrwert. Sie posten paar Bilder und schreiben einen kurzen lieblosen Text dazu.“ So oder so ähnlich wurde der Beitrag veröffentlicht. Die genaue Wortwahl weiß ich leider nicht mehr, da der Beitrag schneller als gedacht gelöscht wurde – zurecht! Continue Reading

Heute gibt es einige wertvolle Tipps für angehende Blogger. Welche Dinge sollte man vor dem Start beachten und wie viel Arbeit wirklich hinter einem Blog steckt, möchte ich euch heute erklären. Manche Sachen sind einem vielleicht vor der eigentlichen Blog-Gründung gar nicht bewusst. Continue Reading

Die GLAMOUR-Shoppingweek läuft gerade in vollem Gange, wobei ich gestehen muss, dass ich selber nie etwas in dieser Woche kaufe/bestelle. Entweder finde ich nichts passendes oder warte bis die jeweiligen Sachen paar Wochen später im normalen Sale landen. 😀 Seid ihr bereits erfolgreich gewesen? Wenn nicht, habe ich heute für euch die Trends dieser Saison zum Nachshoppen zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern.  Continue Reading

Diese DIY-Anleitung wollte ich ursprünglich schon letzten Sommer veröffentlichen, aber irgendwie kam dann der Herbst schneller als erwartet! Mit den dazugehörigen Fotos war ich auch nicht 100% zufrieden und davon abgesehen, habe ich nicht mal geschafft die Patches an meine alten Espadrilles anzubringen. #shameonme 😀 Dafür gibt es heute das fertige Ergebnis.  Continue Reading